Betriebsausgaben


Betriebsausgaben
Betriebsausgaben,
 
Einkommensteuerrecht: der abziehbare Einkunftserzielungsaufwand bei den Einkunftsarten Land- und Forstwirtschaft, Gewerbebetrieb und selbstständige Arbeit (Einkommensteuer); § 4 Absatz 4 EStG definiert sie als die Aufwendungen, die durch den Betrieb veranlasst werden. Betriebsausgaben sind abzugrenzen von den nicht abzugsfähigen Ausgaben für die private Lebensführung (Einkommensverwendung). Entscheidend für die steuerliche Anerkennung der Betriebsausgaben ist die Motivation des Steuerpflichtigen, auf die »objektive« betriebliche Notwendigkeit, Üblichkeit und Zweckmäßigkeit der Aufwendungen kommt es nicht an. Betriebsausgaben mindern bei der Gewinnermittlung (bei Gewinneinkünften; bei Überschusseinkünften entsprechen den Betriebsausgaben die Werbungskosten) den steuerpflichtigen Gewinn. Sind Ausgaben zunächst zu aktivieren (z. B. Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens), werden sie über die Abschreibung und sonstige Aufwandsverrechnung in den einzelnen Perioden zu Betriebsausgaben. Eine Reihe von Ausgaben darf grundsätzlich nicht oder nur in beschränkter Höhe als Betriebsausgaben abgezogen werden (§ 4 Absätze 5 und 6 EStG), z. B.: Bewirtungskosten; Bestechungsgelder; Mitgliedsbeiträge und Spenden an politische Parteien.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Betriebsausgaben — Betriebsausgaben …   Deutsch Wörterbuch

  • Betriebsausgaben — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Betriebsausgaben sind – steuerrechtlich betrachtet – Aufwendungen, die durch den Betrieb veranlasst sind. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Betriebsausgaben — 1. Einkommensteuerrechtlicher Begriff für Aufwendungen, die durch den Betrieb des Steuerpflichtigen veranlasst sind (§ 4 IV EStG). Keine B. sind Aufwendungen zur Förderung staatspolitischer Zwecke (§ 4 VI EStG). Bei Schuldzinsen wird durch das… …   Lexikon der Economics

  • nicht abzugsfähige Betriebsausgaben — im Einkommensteuerrecht: Bestimmte Ausgaben werden, obwohl sie betrieblich veranlasst sind, nicht zum Abzug von der Bemessungsgrundlage der Einkommensteuer zugelassen, weil der Gesetzgeber der Auffassung ist, solche Ausgaben sollten aus… …   Lexikon der Economics

  • Betriebsergebnisse — (resceipts from traffic; resultats d exploitation; risultati dell esercizio). Inhalt: A. Betriebseinnahmen. Betriebseinnahmenausweise. B. Betriebsausgaben. C. Betriebsüberschuß. D. Betriebskostenabgang (Betriebsdefizit). E. Betriebskoeffizient. F …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Betriebsausgabe — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Betriebsausgaben sind – steuerrechtlich betrachtet – Aufwendungen, die durch den Betrieb veranlasst sind. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Abzugsverbot — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Betriebsausgaben sind – steuerrechtlich betrachtet – Aufwendungen, die durch den Betrieb veranlasst sind. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Betriebsausgabenpauschale — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Betriebsausgaben sind – steuerrechtlich betrachtet – Aufwendungen, die durch den Betrieb veranlasst sind. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Scheinrechnung — Der Begriff Scheinrechnung ist eine Sammelbezeichnung für Arten von Rechnungen, die einen Geschäftsvorfall vortäuschen oder verschleiern soll. Im Steuerstrafrecht ist zu unterscheiden zwischen „reinen“ Scheinrechnungen, Abdeckrechnungen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Kultursponsoring — Unter Sponsoring versteht man die Förderung von Einzelpersonen, einer Gruppe von Menschen, Organisationen oder Veranstaltungen, durch eine Einzelperson, eine Organisation oder ein Unternehmen, in Form von Geld , Sach und Dienstleistungen mit der… …   Deutsch Wikipedia